Seite 2 von 2
#16 RE: Muslime vs Christen von Emiti 23.12.2014 12:00

Hallo Andere Dimension,
Diese Zeilen halte ich für eine wohltuende Art mit diesem Konflikt im besonderen und ähnlichen ganz allgemein umzugehen.
Die Kommentare empfinde ich als nicht weniger feinfühlig.
Ohne weise Sprüche dieser Art käme aber auch der Koran nicht aus.
Vereinfachend und wiederzugebend liefe das in selbigem dann hinaus auf ein : Allah gibt den Baum - sein ist der Schatten.

Das Alte und das Neue Testament kämen vielleicht auf:
Richte deinen Blick nicht auf den schönsten Baum deines Nachbarn. Du wirst nur anfangs noch zögern auf sein Weib zu übertragen was an Begehrendem in dir schlummert.
Doch allein schon dessen Schatten wird deinen schönsten Baum langsam faulen lassen.

Gruß
Emiti

#17 RE: Muslime vs Christen von baroque 23.12.2014 20:41

Dir einen Abendgruss, werthe Emiti.

Zu deiner weisen Bemerkung:

Allah gibt den Baum - sein ist der Schatten.

Ja, ein Moslem, oder ein anderer Gäubiger, der seinem Gott einen
anderen Namen hat gegeben, könnte auch sagen:

´Allah(Gott) ist die Flamme, dessen Licht, welches wir nur sehen,
uns den Weg erhellt!´


Nun, nur ein kleiner Abendgedanke.


´Je te souhaite des fêtes de Noël remplies de paix et beaucoup de bonheur pour l'année nouvelle!´

Cordialement,
baroque-mande

#18 RE: Muslime vs Christen von Andere Dimension 27.12.2014 07:39

avatar

Hallo Emiti,

herzlichen Dank für deinen Beitrag!...den ich als Bereicherung für mein Gedicht sehe.

Gruß, A.D.

#19 RE: Muslime vs Christen von Argus 28.12.2014 20:48

Noch ein Aspekt:

Ich glaube mich zu erinnern, dass darüber philosophiert wurde, ob Goethes „Heideröslein“, dass mit all seinen Würzelein ausgegraben wurde und zum Gartenhaus verpflanzt wurde, aus dem einfachen Grund geschah, um es in seinen Besitz zu bringen in den eigenen Garten, oder aus edlerer Gesinnung, um sich daran zu erfreuen bei seiner Betrachtung, weswegen man nun nicht mehr weit hinaus spazieren musste. Hier haben wir es also nicht mit einem stolzen Besitzer zu tun, der einem sein „Schätzelein“ zeigen würde, was einen wesentlichen Unterschied macht.

LG Argus

#20 RE: Muslime vs Christen von Andere Dimension 20.01.2015 20:52

avatar

Heute ist ein Tag von historischer Bedeutung, den man aber wohl erst in vielen vielen Jahren als solchen auch wahrnehmen wird.
Ich, als Klugscheißer, weiß das natürlich heute schon.

Luxembourg schafft den Religionsunterricht ab und enteignet suk­zes­sive die katholische Kirche. Ein Anfang ... der Hoffnung macht - und ein Beispiel, dem hoffentlich noch viele andere Nationen folgen werden. Auf dieses Zeichen warte ich schon lange. Für viele wohl auch ein schmerzhafter Tag, aber unabdingbar...will man den Weltfrieden ernsthaft anstreben.

Hier ein Artikel dazu:

http://www.wort.lu/de/politik/am-diensta...c88b46a8ce51cf6

#21 RE: Muslime vs Christen von baroque 21.01.2015 10:17

Ich, als Klugscheißer, weiß das natürlich heute schon.
Originalton von der Anderen Dimension.

Ja, Peter...
warum bringst du deine Intelligenz und dein Voraussehertum auf
der Latrine zum Ausdruck!

Mit Grüssen
mande-baroque
welcher schon wieder vergessen hat,
was gestern war, geschweige denn, was morgen
wird sein! Und mit dem Heute sich muss
zufrieden geben!

#22 RE: Muslime vs Christen von Andere Dimension 21.01.2015 11:06

avatar

Zitat
Ja, Peter...
warum bringst du deine Intelligenz und dein Voraussehertum auf
der Latrine zum Ausdruck!



Hallo Manfred,
weil beides manchmal zum Himmel stinkt.

Gruß, A.D. (der, auch weil er Kinder hat, sich mit dem Heute nicht zufrieden gibt)

#23 RE: Muslime vs Christen von Andere Dimension 22.01.2015 05:22

avatar

Zitate großer Vordenker zum Thema Religion:

"Die Religion ist eine kollektive Neurose"
Sigmund Freud


"Grundlage der Religion ist die menschliche Hilflosigkeit. Eine infantile Reaktion hierauf ist der Wunsch nach einem schützenden Vater".

Sigmund Freud

"Der Fortschritt der Wissenschaft führt zur Anerkennung der menschlichen Ohnmacht und damit zu einem Niedergang der Religion".

Sigmund Freud


Die Religion ist der Seufzer der bedrängten Kreatur, das Gemüt der herzlosen Welt, wie sie der Geist geistloser Zustände ist.

Karl Marx


„noch nie hat eine Religion, weder mittelbar, noch unmittelbar, weder als Dogma, noch als Gleichniss, eine Wahrheit enthalten

Friedrich Nietzsche

Welche Religion ich bekenne? Keine von allen, | Die Du mir nennst! ‚Und warum keine?‘ Aus Religion

Friedrich Schiller

Soweit ich weiß, wird in keinem Kirchenlied das hohe Lied der Intelligenz gesungen
.
Bertrand Russell, engl. Philosoph und Sozialkritiker


Die Liste ließe sich endlos fortsetzen. Der Mensch ist noch nicht so weit, aber es ist nur eine Frage der Zeit bis er sich von seinen Religionen lossagt - wenn er ihnen nicht vorher schon zum Opfer geworden ist.

#24 RE: Muslime vs Christen von baroque 22.01.2015 09:50

Die Liste ließe sich endlos fortsetzen.
(Andere Dimension)

Ja, man muss nur fleissig googlen!
Und was das ENDLOS anbelangt, da sind es zwei Dinge. Doch ich lasse Einstein zu Wort kommen:
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“

Und dieses trifft sowohl auf Atheisten als auch auf Gläubige zu.

Auch ich habe gegooglet und fand dieses von Voltaire, einem Aufklärer

Der Atheismus und der Fanatismus sind zwei Ungeheuer, die die Gesellschaft verschlingen und zerreißen können.

Er hat wohl geahnt, was unter Robespierre und der ´Neuen Zeit wird geschehen.

Ich habe jetzt viel gegooglet und muss erst darüber nachdenken!
baroque-mande
--------------------------------------------------------------------------------
P.S.:
Übrigens, ich bin auch Atheist. Doch deswegen muss ich ja nicht dumm sein!

#25 RE: Muslime vs Christen von Andere Dimension 22.01.2015 10:54

avatar

Hallo Manfred,

Voltaire sagte unter anderem auch folgendes:

Gott schuf die Tugend, der Mensch den Anschein davon.

Die Religionen scheitern ja nicht, falls sie denn scheitern, an sich selbst, sondern an den Menschen, die ihnen mehr Leben aussaugen als einhauchen.

Viele Grüße

#26 RE: Muslime vs Christen von Andere Dimension 27.01.2015 20:08

avatar

ich hatte vor ein paar Stunden das Radio an und war mitten in einer laufenden Reportage über...

man interviewte Studenten, sie sagten Sachen wie: "Ja, ich bin über die Verbrechen informiert....sie töteten Menschen wegen ihrer Religion und Herkunft, verbrannten Männer und Frauen bei lebendigem Leibe, aber ebenso auch Kinder, warfen sie einfach lebendig ins Feuer...." usw...


Ich dachte; super, die jungen Menschen wissen ja doch über die katholische Kirche bescheid...

...doch es ging um Auschwitz

ja, Geschichten wiederholen sich

„Es gibt keine deutsche Identität ohne Auschwitz“
Eine kluge und weise Aussage unserer Nr.1

#27 RE: Muslime vs Christen von Emiti 08.04.2016 12:04

Zum Beitrag #17

O Ninive
von Marianne Bruns

Eine verderbte Stadt für den Propheten Jonas; und in deren angekündigten Untergang wird er hineingestellt wider Willen. Der große Brand kann ihm gar nicht schnell genug kommen.
Auf der einen Seite Jahwe, vielleicht auch Jahbe, nach dem diese Leute nicht minder schreien und auf der anderen Seite rührende Gestalten, sich bemühend, formell irgendwie Buße tuend.
Das Unheil wird abgewendet; Jahwe gibt zu verstehen, dass es ihm, dem Schaffenden nicht um Vernichtung geht. Dafür ist das Gesetz da. (Anmerk.: Wohl auch Gesetzmäßigkeiten überhaupt)

Die Größe ist eigentlich nichts, was zusätzlich von Menschenmund bekannt werden müsste - außer vielleicht wegen der verkannten eigenen.

#28 RE: Muslime vs Christen von Emiti 28.06.2016 16:45

Hallo Andere Dimension,

Werktags im Schweiße des Angesichts, des sonntags betroffen angesichts der Szenerie unterm Mauergewölbe. Das war nun mal so - unverrückbar.
Damit es wieder losging fehlte nur: Die Juden haben den Heiland getötet.
Mit Auschwitz kam die Rechnung. Das Bekennen, nun in eigener Sache, ganz in alter Manier.
Sakral muss sie schon sein, die Schuldzuweisung, und wenn dann noch vielzitiert, passt das doch zum täglichen Schweiße des Angesichts.
Sonst käme gar einer auf den Gedanken, dass der biblische Urschuldspruch womöglich da vorbei geht, wo ein solcher nicht rinnen muss.

Mit freundlichem Gruß
Emiti

#29 RE: Muslime vs Christen von Andere Dimension 14.07.2016 08:13

avatar

Hallo Emiti,

die Frage der Schuld ist heute leider immer noch ein großes Thema...zumindest bei einem nicht unerheblichen Teil der Gläubigen. Wir können die Geschichte nicht mehr ändern, aber wir können die Uhr auf Null drehen. Gnade und Barmherzigkeit stehen im Zentrum aller Weltreligionen, vielleicht sollte man sich daran erinnern. Es ist aber auch ein Irrtum zu glauben man könne Politik und Religion voneinander trennen. Wir westlichen Christen können es uns leisten sehr liberal mit dem Glauben umzugehen...da wir i.d.R. ein menschenwürdiges Leben leben dürfen...welches im Mittelpunkt unseres Denkens steht. Im Nahen und Mittleren Osten sieht das auch mal anders aus....dort gibt es oft kein Leben...das diesen Namen auch verdient...so ist die Religion, neben den Kriegen, wenigstens eine Konstante.

Viele Grüße, A.D.

#30 RE: Muslime vs Christen von Emiti 20.09.2016 11:03

Hallo Andere Dimension,

Was wir so kennen und wissen von der Konstante aus Heiligem Lande und angelagerten morgenländischen Landstrichen, erstreckt sich vorwiegend auf hochstilisierte Begebenheiten und die dazugehörigen vielsagenden Figuren.
Vom grundlegenden Gesetz, oder besser den hunderten Gesetzen einer Thora vom Himmel sowie der vom Engel Gabriel diktierten Sharia haben wir so gut wie keine Ahnung. Also konnten wir selbst auch nicht wissen, was mit alldem im Grunde zu tun sei - außer vielleicht es weiter auszuschmücken in einer heillosen Bilderwelt.
Die bestimmt nun allgegenwärtig die Neuzeit und hat auch bei Auschwitz, das für die Identität der Deutschen stehen soll, für die mediengerechte Umsetzung gesorgt.
Nachgeschoben, ganz unspektakulär und nicht unbedingt himmlisch oder engelhaft steht nun noch ein Gesetz da - ein Grundgesetz.
Wer es nicht kennt, kann sich mit dem kompletten Wort vertraut machen, dem eine Menge entnehmen und sich vielleicht an etwas halten, woran sich Menschen im Grunde immer halten und hielten.

Gruß
Emiti

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz